kriz-online.de
Die Ortszeit-Differenz

Eine weitere Korrektur zur Normalzeit ist die Einbeziehung der sogenannten Ortszeitdifferenz.

Ist der Standort westlich des Zonenmeridians, muß pro Längengraddifferenz 4min abgezogen werden. Unsere Zeitzone für die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) bezieht sich auf den 15. Längengrad Ost. Im Standort Ludwigsburg mit 9° östlicher Länge ist die Ortszeitdifferenz bereits 24min.

Auf einem Sonnenuhrzifferblatt macht sich dies durch eine Verschiebung der Mittagsstunde (12Uhr-Stundenlinie) in die Vormittagsstunden bemerkbar.

Blickt man auf eine mittelalterliche Sonnenuhr (z.B. Rathaus Markgröningen), auf der die Wahre Ortszeit mit der lotrechten 12-Uhr-Stundenlinie angezeigt wird, so ist der Unterschied zur ortszeitkorrigierten und ZGL-optimierten Sonnenuhr z.B. im November auf 40 Minuten angewachsen!

Beziehung WOZ zu MEZ: WOZ = MEZ + 4 * (λ - 15) + ZGL,
wobei in unserem Fall lambda = 9° östl. Länge entspricht.

Formel zur Berechnung der Ortszeitdifferenz: (λ:geogr. Länge, Δt:Ortszeitdifferenz): Δt = (15° - λ) * 4min / 1°